So behältst du die Power – 4 PR-Events in 14 Tagen

In die PR bin ich gegangen, weil ich es mag, wenn über Menschen, Events, Filme oder was auch immer berichtet wird. Eine PR-Frau sagte im letzten Jahr in einem Interview zu mir: „PR-Menschen sollten vermeiden, sich wichtig zu machen. Sie haben ihren Platz in der zweiten Reihe!“ Leider ist das nicht bei allen Menschen, die in die Kommunikation gegangen sind, so üblich. Immer wieder treffe ich Kollegen, die sich wichtiger nehmen als ihre Themen /Künstler etc. und eigentlich sich selbst in der Frontrow sehen. Eher schwierig…

Ausnahmsweise möchte ich heute trotzdem mal über meine letzten zwei Wochen berichten. Mit dem Ziel, ein paar PR-Ideen weiterzugeben und einige Tipps, wie man stressige Phasen meistern kann.

PR Blog, Verena Bender, Public Relations, Kommunikationsexperte, PR, Coaching

Die letzten zwei Wochen sind schon an die Nieren gegangen. Zusammen mit unserem „überschaubaren“ PR-Team in der Agentur  haben wir in den letzten zwei Wochen die Kommunikation für fünf große „Veranstaltungen“ gestemmt.

Achterbahn-Geburtstag

Die Holzachterbahn im Heidepark Soltau feiert ihren 15 Geburtstag. Unsere Aufgabe: Presseberichterstattung zum Jubiläum! Nach einigen Brainstormings hatten wir die passenden Testimonials und die Aktion war, nach ordentlicher Planung im Vorfeld, ein voller Erfolg. Der aktuelle Bachelor Leonard Freier hatte in der Achterbahn seinen ersten öffentlichen Pressetermin nach dem Sendungsfinale bei RTL. Und weil es auf den Fotos schöner aussah, haben wir ihm Ex-Bachelor-Kandidatin Angelina Heger an die Seite gesetzt.

Angelina Heger und Leonard Freier; Verena Bender; PR; Public Relations; Kommunikation; Coaching, PR Blog, PR leben

Angelina Heger und Leonard Freier (Bachelor 2016)

Heger ist die Freundin von Ochsenknecht-Sohn Rocco Stark…. Eine schöööööne  Geschichte für die Boulevardpresse. Die Interviews haben -selbstverständlich in der Heidepark-gebrandeten Achterbahn stattgefunden, vor Ort wird der Termin vom PR-Team begleitet. Berichtet haben unter anderem RTL, Promiflash und BILD.

LEA

Am Montag den 04.04. ist der Live Entertainment Award in Frankfurt verliehen worden. Man nennt ihn auch den Oscar der Veranstalterbranche. Klingt erstmal ein bisschen trocken. Ist allerdings ein wirklich toller Event mit einem richtig gut besuchten Roten Teppich: Udo Lindenberg, Wolfgang Niedecken, Joris und viele andere hatten die Boulevardpresse angelockt.

PR, Blog, Verena Bender, Kommunikation, Medien, Coaching, PR leben, Dozent

Wie bei allen großen Events: Medienpartner, die man sehr gerne vor Ort haben möchte, müssen kurz vorher nochmal kontaktiert werden, damit wirklich sicher ist, dass sie auch kommen. Damit ist keine wilde, willkürliche Nachakquise gemeint, sondern einfach eine kurze Erinnerung bei den Medien, die sowie schon Interesse signalisiert haben. Verbinden lässt sich das schön mit der Frage, ob sie im Vorfeld noch irgendwelche Informationen benötigen.

Am Veranstaltungstag selber ist ein mindestens sechsköpfiges PR-Team vor Ort. Und zwar optimaler Weise die Leute, die auch im Vorfeld mit dem Kunden und den Journalisten zu diesem Thema in Kontakt standen. Vom Einrichten des Roten Teppichs, über die Akkreditierung und Betreuung der Presse (während des Red Carpet, der Veranstaltung und der Aftershowparty), bis hin zur Auswahl der Fotos für die aktuelle Pressemitteilung (die noch in der Nacht verschickt wird) etc., gibt es in der Frankfurter Festhalle einiges zu tun. Nachts um 2h geht es zurück nach Köln und am nächsten Tag werden die Clippings erstellt, Mitschnitte eingefordert, das Webvideo finalisiert etc.

PR, Blog, Verena Bender, Kommunikation, Medien, Coaching, PR leben, Dozentin, Macromedia

Auch mal runterkommen

Gerade wenn so viel zu tun ist, ist es wichtig, immer wieder auch etwas für sich zu tun, um abzuschalten. Hier drei Tipps:

  1. Sport machen: Ob es ein flotter Spaziergang ist, eine Stunde Yoga, eine Runde Spinning oder was auch immer ist… Sich körperlich zu verausgaben, bringt auf andere Gedanken und neue Energie.
  2. Viel Schlaf und wenig Alkohol: leicht gesagt, dennoch muss man nicht auf jeder Aftershowparty das Licht anmachen und mit weniger Alkohol ist es einfacher, am nächsten Morgen aus den Federn zu kommen.
  3. Genieße dein Privatleben: Arbeiten um zu leben, aber nicht leben um zu arbeiten! Wann immer es geht, sollte man Zeit mit dem Partner (und seinen Kindern) verbringen. Auch wenn es sich in stressigen Zeiten vielleicht auf ein paar späte Abendessen beschränkt oder ein gemeinsames Glas Wein vor dem Kamin, aber jeder Tag sollte Zeit für die Familie beinhalten, auf die man sich freut. Ein Telefonat mit der besten Freundin oder der Mama, ein Besuch beim Patenkind…. Wenn das Privatleben auf Dauer unter der Arbeit leidet , dann wird es Zeit, seine Einstellung zu ändern oder sich nach einem neuen Job umzuschauen.

Donnerstag folgt Teil 2: PR-Arbeit zur Musikmesse Frankfurt und der ECHO-Verleihung in Berlin… was es zu tun gab und welche Methoden es sonst noch gibt, seine Power zu behalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s