Langeweile… geht gar nicht!

Gute PR-Ideen und die gute Umsetzung dieser Ideen, gehören auf jeden Fall zusammen. Die tollste Aktion dem „falschen“ Medium anzubieten, macht einfach keinen Sinn!… Diese und weitere interessante Erkenntnisse, ergeben sich auf dem Gespräch mit Kerstin Zeug von Radio Regenbogen.

Kerstin Zeug, Chefin vom Dienst bei Radio Regenbogen, PR leben

Kerstin Zeug, Chefin vom Dienst bei Radio Regenbogen

Was genau ist dein Job und wie bist du dazu gekommen?

Ich bin Chefin vom Dienst bei Radio Regenbogen, moderiere hin und wieder auch noch und mache Musik-Interviews. Zum Radio gekommen bin ich über den klassischen Quereinstieg. Erst hab ich eine Ausbildung zur Logopädin gemacht, auch 2 Jahre in dem Job gearbeitet, ja aber dann wollte ich noch mal was anderes ausprobieren. Zum Glück hat mir der damalige Programmchef beim STADTRADIO in Stuttgart (jetzt DIE NEUE 107.7) eine Chance gegeben. Da hab ich dann mein Volontariat gemacht, 3 Jahre bei bigFM moderiert und bin schließlich bei Radio Regenbogen gelandet.

Wie kommst du in deinem Job am häufigsten an gute Geschichten, Informationen? Social Media, Newsseiten im Netz, persönliche Kontakte, eigene Recherche…

Von allem ein bisschen was. Die besten Geschichten kommen oft direkt vom Hörer.

Was bedeutet für dich gute PR? Kannst du sagen, welche Eigenschaften ein guter PR-Mensch mitbringen sollte?

Gute PR ist für mich, wenn am Ende alle happy sind: die Hörer, der Sender, der PR Mensch.
Aus meiner Sicht wichtig für PR-Menschen: Sie sollten den Sender kennen(!!!) – welche Zielgruppe, welches Sendegebiet, welche Programmschwerpunkte.
Sie sollten verstehen, wie in Redaktionen gearbeitet wird. Dass man einen zeitlichen Vorlauf braucht und das Thema einfach passen muss.

Kannst du dich an eine PR-Aktion erinnern, die du richtig gut fandest?

Ich mag generell PR-Aktionen, die nicht allzu werblich sind und von denen der Hörer auch was hat.

Was sollte ein PR-Mensch im Job auf jeden Fall vermeiden? Gab es mal ein negatives PR-Erlebnis?

Bitte nicht am Telefon schon das Thema in aller Breite und Länge erläutern. Ein guter PR-Mensch macht mir sein Thema schmackhaft und schafft es, dass ich mich auf die Mail mit den genauen Infos freue.

Du bekommst ja viele Angebote von PR-Menschen, welche Angebote sind dir am liebsten und womit kannst du gar nichts anfangen?

Wenn mir jemand einen Tiegel Hautcreme für Frauen ab 60 zum Verlosen anbietet oder aber ein neues Insider-Buch über Berlin, kann ich da nix mit anfangen. Wir brauchen Themen, die in unserer Region passieren oder die Zielgruppe wirklich ansprechen.
Am liebsten sind mir Angebote, die ich noch verändern, an unser Programm anpassen kann, gebaute Beiträge oder langweilige Themen gehen gar nicht.

Könntest du dir vorstellen vom Journalismus in die PR zu wechseln? Warum /warum nicht?

Sag niemals nie 🙂 …Aber momentan bin ich auf der Redaktionsseite ganz gut aufgehoben.

Vielen Dank, Kerstin!

Advertisements

2 Gedanken zu “Langeweile… geht gar nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s