Mein PR-Jahr 2017 – der Jahresrückblick

Was für ein wunderbares Jahr 2017 war! Gerne möchte ich mit euch auf mein persönliches PRleben-Jahr zurückblicken. Was war super? Wer hat mich inspiriert? Was fand ich nicht so gut? Was hat mich erstaunt? etc… Zehn Punkte möchte ich hier mit euch teilen:

  1. Mein Motto des Jahres!

„Nicht reden, machen!“ Oder auch, wie seit vielen Jahren „Start before you’re ready“. So lief es fast immer in meinem Leben. Und das obwohl ich eigentlich ziemlich perfektionistisch bin. Doch zu lange auf etwas herumdenken,  macht es in der Regel nicht besser, im Gegenteil. Auch in diesem Jahr habe ich wieder gemerkt, dass die spontansten Aktionen oft die besten sind.

  1. Mein Event des Jahres!

Das ist grundsätzlich verdammt schwierig. Auch 2017 durfte ich auf vielen großartigen Veranstaltungen sein. Was ich aber hier wählen kann, ist die großartigste Location, in der ich 2017 arbeiten durfte.

Elbphilharmonie, ECHO Klassik, PR. Verena Bender, PR Blog, PR Coach, Medien, Presse, Kommunikation, Hamburg

Elbphilharmonie

Gewinner ist da eindeutig die Elbphilharmonie. Dort hat in diesem Jahr der ECHO KLASSIK stattgefunden und ich durfte ganze drei Tage durch die, zugegeben, ziemlich verwinkelten Gänge der Philharmonie laufen. Unser Produktionsbüro war in der 13. Etage und hat durch die bodentiefen Fenster einen Blick über die Stadt geboten. Wunderschön. Das hat für die 35 km Fußweg innerhalb des Gebäudes entschädigt.

  1. Meine Neuentdeckung des Jahres!

sind auf jeden Fall Podcasts. Mein erster Podcast, auf den ich von einer meiner besten Freundinnen aufmerksam gemacht worden bin, war der von Laura Malina Seiler „Happy, Holy and Confident“. Danach folgten der „Bewohnerfrei Podcast“ von Tobias Beck, Gedankentagen und der Branchenpodcast „Talking Digital“. Ich liebe es, beim Sport oder Autofahren tollen inspirierenden Menschen zuzuhören und jedes Mal etwas zu lernen. Für Podcast-Tipps von euch bin ich jeder Zeit dankbar. Immer her damit.

PR, PRleben, Verena Bender, PR Blog, PR Coach, Medien, Presse, Kommunikation, TV Promotion, Public Relations

  1. Mein Glückfall des Jahres!

Vor einigen Wochen gab es eine sehr unschöne Situation. Ich habe -unwissentlich- einen Fehler begangen und die Rechte anderer verletzt. Völlig unerwartet bekam ich einen Anwaltsbrief, in dem stand, dass ich fast 10.000 Euro Schadensersatz und Co. zahlen sollte. Ich war ziemlich geschockt. Anwälte, die ich übers Netz recherchierte, machten mir noch mehr Angst, anstatt mir zu helfen.

Irgendwann kam ich zu dem Entschluss, das Unternehmen, dessen Rechte ich verletzt hatte, direkt zu kontaktieren. Ich habe angerufen und mich bis zur Gesamtgeschäftsführerin durchstellen lassen. Sie wusste von dem Vorgang gar nichts, hörte sich meine Position an. Nahm meine Entschuldigung an und die Sache war nach einem kurzen Schriftwechsel aus der Welt. Mein Learning: Es gibt fast immer eine Lösung. Hauptsache man wird aktiv. Wobei wir wieder bei Punkt 1 -meinem Motto- wären.

  1. Mein soziales Netzwerk des Jahres!

Darauf habe ich eine ganz eindeutige Antwort: Twitter! Unfassbar was für großartige Menschen ich in 2017 über Twitter kennenlernen und auch zum Teil schon persönlich treffen durfte … wie Tijen Onaran, Steffi Tönjes, Ansgar Vaut, Nick Marten, Stephanie Kowalski, Sachar Klein, das zauberhafte Team von Zielbar und viele, viele andere.

PR, PRleben, Verena Bender, PR Blog, PR Coach, Medien, Presse, Kommunikation, TV Promotion, Public Relations, Social Media, Twitter

Meine Liste an „Wunschkandidaten“ für persönliche Treffen in 2018 ist lang und ich werde sie ab Januar “abarbeiten“.

Ein weiterer Grund, warum es Twitter bei mir auf die eins schafft, ist die schnelle und unkomplizierte Handhabung. Dicht gefolgt von Instagram (worüber ich auch fantastische Kontakte in diesem Jahr knüpfen und vertiefen durfte), Facebook und linkedIn.

  1. Mein Buch des Jahres!

Puuuuh, das ist nicht einfach.Neulich habe ich hier sechs Bücher vorgestellt, von denen ich fünf durchaus aus beruflicher Sicht spannend finde. Hinzu kommen viele Bücher, die rein menschlich einen großen Mehrwert bieten: „The big five for life“ (John Strelecky), „Ein neues Ich“ von Joe Dispenza oder (trotz des Titels) „Gespräche mit Gott“ von Neale Donald Walsch und viele andere.

  1. Meine Erkenntnis des Jahres!

Da gab es so einige 🙂 Doch wenn ich beruflich eine nennen sollte, dann mal wieder die, dass in unserem PR-Job gute Kontakte das A und O sind. Rausgehen, Menschen treffen, sich über die sozialen Medien vernetzen und Beziehungen pflegen. Und – ganz wichtig – nicht sofort mit dem Hintergedanken: „Ich gebe dir dies, wenn du mir das gibst.“ Die schönsten Projekte entwickeln sich oft, wenn man unbefangen an die Sache rangeht.

PR, PRleben, Verena Bender, PR Blog, PR Coach, Medien, Presse, Kommunikation, TV Promotion, Public Relations, Kontakte knüpfen, Meeting

  1. Meine Herausforderung des Jahres!

Grundsätzlich ist es immer wieder eine Herausforderung, Themen in Medien zu bringen, nach denen nicht sofort jemand schreit. Hierzu zählt die Platzierung einer neuen Kosmetikmarke, die komplett ohne Testimonial arbeitet  oder unbekannte Menschen, die gerne Bekanntheit erlangen möchten. Genauso ist die Platzierung von Themen, hinter denen eindeutig eine Marke steht, (gerade im TV) eine extreme Herausforderung. Durch gute Stories und gewachsene Kontakte, sind aber immer wieder schöne Ergebnisse gelungen.

  1. Mein Kommunikator des Jahres!

Da habe ich eine lange, lange Liste, aber über wessen Kommunikation ich in diesem Jahr sicher am meisten geschmunzelt habe – ja, es ist nicht wirklich überraschend!-, war die BVG. Die Kampagne „Weil wir dich Lieben“ trifft einfach absolut meinen Humor.

  1. Mein Schritt des Jahres!

…war mein erstes „richtiges“ PR Coaching, das ich gegeben habe. Immer mal wieder haben Menschen gesagt: „Trau dich! So viele (kleine) Unternehmen oder Menschen, die sich oder ein bestimmtes Produkt bekannt machen möchten, könnten von deiner Unterstützung profitieren.“

Wir PR-Menschen denken ja häufig „Was kann ich denn schon!?“ aber hin und wieder lässt einen der Blick aus der eigenen Filterblase merken: Wow, ich kann ja wirklich Menschen etwas beibringen.

PR, PRleben, PR Coach, PR Coaching, Verena Bender, PR Blog, PR Coach, Medien, Presse, Kommunikation, TV Promotion, Public Relations, Kontakte knüpfen, Meeting

Und so bin ich die Nummer ein wenig offensiver angegangen. Und was soll ich sagen!? Es ist wunderbar, anderen zu helfen, sichtbar zu werden und ihre Freude darüber mitzubekommen. Ein Punkt der in 2018 auf jeden Fall noch ausgebaut wird!

Abschließend

Ich würde mich freuen, von euren Jahres-Highlights zu erfahren! Und wünsche schon jetzt allen ein großartiges 2018!

Advertisements

2 Gedanken zu “Mein PR-Jahr 2017 – der Jahresrückblick

  1. Juliane schreibt:

    Liebe Verena,
    vielen Dank für den tollen Jahresrückblick! Ich kann Dir in so vielen Punkten nur zustimmen und hoffe, dass das kommende Jahr mindestens genauso interessant sein wird 🙂
    Liebe Grüße, Juliane von Perfekt Unperfekt

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s