König Pilsener lässt die Korken knallen! – Eine dreiste PR-Idee???

Dass PR-Menschen anders Medien konsumieren als der normale Zeitungsleser, Radiohörer oder Fernsehzuschauer, das gehört wohl zum Berufsrisiko und ist keine Überraschung. Ein Automobilverkäufer hat sicherlich auch einen komplett anderen Blick für Autos, ebenso wie Friseure anders auf die Köpfe der Menschen schauen.

Anfang der Woche sind sicherlich –neben mir– einige PR-Experten hellhörig geworden.

Quelle: Bild.de Verena Bender, PRleben. Blog PR

Quelle: Bild.de

Erst habe ich es beim Radiosender 1LIVE (WDR) gehört und anschließend im Netz gelesen: „Einbrecher öffnen über 1000 Bierflaschen – und trinken keinen Schluck“ (Stern.de):

Unbekannte haben am Wochenende in einem Getränkemarkt in Mülheim jede Menge Flaschen einer einzigen Biermarke entkorkt. Angeblich waren sie heiß darauf, bei dem Gewinnspiel der Brauerei den Hauptgewinn zu bekommen.

Klingt schon etwas kurios… doch es gibt eine offizielle Polizeimeldung dazu. Irgendwie musste ich mich weiter durch die Berichte klicken. Ein Blick auf die Fotos, mit denen die Artikel bebildert waren,… die sind schon ein bisschen „verdächtig“:

Quelle: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr, PR leben, Blog

Quelle: Bild.de

Stapelweise Kästen der Marke „König Pilsener“. Daneben ein durchsichtiger Plastikbeutel mit den gesammelten „Deckeln“, die den „Einbrechern“ keinen Gewinn eingebracht haben.

In manchen Artikeln, wie zum Beispiel bei BILD.de, wird (zusätzlich zu den Bildern) die Marke König Pilsener genannt…

Da werden direkt Erinnerungen wach an eine sehr schlaue –mutmaßliche – PR-Aktion aus dem Jahre 2013. Damals ging durch ALLE Medien (sogar bis in die USA) wie der goldene Leibniz-Keks an der Bahlsen-Firmenzentrale gestohlen wurde. Eine Woche später hat sich das Krümelmonster zu dem Diebstahl bekannt.

Quelle: youtube Verena Bender PR Blog, PR Leben

Quelle: youtube

Man weiß bis heute nicht sicher, ob es damals eine „wahre“ oder eine PR-Geschichte war.

Was im Falle des Kronkorken-Einbruchs passiert, bleibt abzuwarten. Vielleicht schreiben ja Samson und Tiffy in den kommenden Tagen einen Bekennerbrief…!?

Nachweisen lässt sich eine PR-Aktion (bisher) nicht. Vielleicht ist es einfach „Glück“ für die Marke durch diesen „Einbruch“ in die Medien zu gelangen, vielleicht hat da aber auch jemand eine wirklich geschickte Aktion ausgeheckt… Nicht ganz risikofrei!

Auf seiner Facebookseite nutzt das Unternehmen die Aktion auf jeden Fall:

Quelle: facebook.com/KoenigPilsener Verena Bender/ PRleben

Quelle: facebook.com/KoenigPilsener

Was denkt ihr über den Kronkorken Einbruch: Eine dreiste PR-Aktion oder steigen Leute wirklich nur wegen eines Gewinnspiels (Hauptgewinn eine HiFi-Anlage) in einen Getränkemarkt ein?

Advertisements

4 Gedanken zu “König Pilsener lässt die Korken knallen! – Eine dreiste PR-Idee???

  1. Doro schreibt:

    Ich hoffe sehr, dass es ein „echter“ Einbruch war. Denn im anderen Fall hätte sich die Polizei zu Handlangern einer PR-Aktion gemacht. Das würde kein professionelles Bild auf die Beamten werfen. Unabhängig davon frag ich mich: Ist die Hifi-Anlage, die man gewinnen kann, aus Gold? Wer in drei-Teufels-Namen steigt heutzutage noch wegen einer Hifi-Anlage irgendwo ein??

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s