Warum du mit PRleben hautnah dabei bist – Die ECHO-Woche!

Da es hier ja um PRleben gehen soll, versuche ich so wenig theoretisch wie möglich zu sein, sondern am liebsten aus der Praxis zu berichten. Nicht von langweiligen Konzepten –die natürlich wichtig sind, und auf jeden Fall Sinn machen-, sondern lieber aus dem aktiven PRleben.

ECHO ARD Deutscher Musikpreis

Kommende Woche Donnerstag findet in Berlin die ECHO-Verleihung statt, das ist Deutschlands größter Musikpreis. Eine Veranstaltung mit einem langen und ziemlich gut besuchtem roten Teppich und einer legendären Aftershowparty, wie man sich erzählt. Übertragen wird das ganze live in der ARD.

Die Arbeit beginnt schon Wochen vorher

Großveranstaltungen, große TV-Shows sind natürlich mit einem ganzen Haufen PR-Arbeit verbunden, Arbeit – die von einem Team ausgeführt wird. Der eine Teil des Teams ist damit beschäftigt die Kommunikation mit den verschiedenen Gewerken und dem Kunden zu koordinieren, Pressetexte zu schreiben und jede Menge zu organisieren, Material zusammen zu stellen, Timings aufzustellen etc.

Der andere Teil hat den direkten Kontakt zu den Journalisten, die von der Veranstaltung berichten wollen. Bearbeitet außerdem schon seit Wochen Akkreditierungsanfragen, kümmert sich um Vorberichterstattung zum Event in Zeitungen, Radio, im Netz und im TV und hat dann auch vor Ort einen Batzen Arbeit.

Was hinter den Kulissen passiert

In der kommenden Woche gebe ich euch hier einen Einblick in die Arbeit vor Ort und das mit ein wenig mehr Gewichtung, was die direkte Zusammenarbeit mit der Presse /den Journalisten angeht.

ECHO-Moderatorin Barbara Schöneberger. © ARD/Jens van Zoest

ECHO-Moderatorin Barbara Schöneberger.
© ARD/Jens van Zoest

Donnerstagabend werden die Preise in der Messe Berlin vergeben, aber schon ab Anfang der Woche ist das Team vor Ort. Was es zu tun und zu sehen gibt, was läuft und vielleicht auch schief läuft, was spannend, langweilig und lustig ist am PR Leben vor Ort und warum man eigentlich kaum noch in der Lage ist die Aftershowparty zu rocken, wenn die Arbeit dann getan ist, das lest ihr hier ab Montag den 23. März 2015.

Gerne beantworte ich auch Fragen. Habt ihr welche?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s