5 Bücher die dich inspirieren

Wenn du im Netz ein wenig aktiver werden möchtest, um dir gezielt eine Community aufzubauen, in der ihr euch gegenseitig unterstützt, wenn du überlegst, dir ein Business aufzubauen oder dein Business aufs nächste Level zu bringen oder du an deiner Rhetorik arbeiten willst – was ja grundsätzlich nie schadet – dann solltest du weiterlesen. Denn für all die Bereiche gibt es hier jetzt Bücher, die dich unterstützen.

1. Die Rede deines Lebens

…wie du als Trainer und Speaker Menschen inspirierst und ein stabiles Business aufbaust.“ Erst der Untertitel macht klar, wie komplex das Buch von Tobias Beck ist. Es geht weit über den Aufbau einer guten Rede hinaus.

2. Was soll ich posten?

….150 kreative Content-Ideen für Ihr Social Media und Online Marketing.“ Eins kann ich sagen, wer das Buch von Roman Kmenta durcharbeitet, wird sich die Frage „Was soll ich posten?“ demnächst nicht mehr stellen, weil er wirklich den geballten Ideenkatalog mit an die Hand bekommt.

3. Rhetorik ist keine Kunst… sondern kein Problem.

…einfach eine gute Rede halten.“ Ach ja, wie oft denken wir uns nach einem Gespräch oder einem Vortrag: Mensch, hätte ich doch mal so oder so reagiert… dies oder das gesagt… Nach dem Buch von Michael Rossié wird das nicht weg sein, aber du bekommst so viele Werkzeuge und Ideen mit an die Hand, dass deine Kommunikation mit Sicherheit sehr viel klarer wird.

4.  #perfektetexte

…schreiben für Social Media.“ Das Buch von Anna Gelbert könnte man als einen Mix aus den letzten beiden Vorstellungen beschreiben. Es ist sehr praxisorientiert und macht klar, warum in sozialen Medien andere Schreibregeln gelten als in einer Deutschklausur.

5. Brand Story

…wie Sie mit starken Geschichten Ihre Kunden überzeugen.“ Jeder, der ein Business hat oder mit dem Gedanken spielt sich eins aufzubauen, muss dieses Buch von Donald Miller lesen!

Personal Branding: So kannst du es JETZT angehen!

Dass sich die Welt in den letzten zwölf Monaten komplett verändert hat, ist wohl an niemandem vorbeigegangen. Uns sind viele Dinge bewusster geworden. Was vor einem Jahr noch super wichtig war, ist nun wohlmöglich nebensächlich.

Vieles ist schwieriger geworden: schwere Erkrankungen im nahen Umfeld,  die Doppelbelastung für Eltern, finanzielle Unsicherheit, sehr wenige bis keine Reisen, keine Partys, zu viel Zeit, sich mit seinen eigenen Gedanken zu beschäftigen etc..

PRleben, Blog, Be your brand, Podcast, Medien, Journalismus, Verena Bender, Personal Branding, Coach, Kommunikation, Fernsehen, TV

Einiges ist besser geworden: Mehr Zeit für die wirklich wichtigen Menschen und Aufgaben, wir schätzen Kleinigkeiten mehr als vorher, viele Unternehmen haben endlich gecheckt, dass Homeoffice nicht heißt: „Da nimmt sich jemand zusätzlich bezahlte Urlaubstage, sondern es funktioniert ja wirklich, wenn die Mitarbeiter*innen von zuhause arbeiten.“  Wir haben mehr Zeit uns mit den eigenen Gedanken und Wünschen auseinanderzusetzen…

Darüber hinaus habe ich festgestellt, dass sich seit Beginn der Corona-Pandemie viel mehr Menschen für das Thema Personal Branding interessieren. Das mag unterschiedliche Gründe haben. Einer ist ganz sicher der, Weiterlesen

„Gute PR nimmt ihre Zielgruppen ernst!“

Es gibt leider immer noch Mitarbeiter in der PR die denken: „Viel hilft viel.“ Und hauen einfach mal jedes Thema an jeden raus den sie kennen und schauen, ob vielleicht irgendwo etwas hängen bleibt.

Gute Kommunikatoren arbeiten anders. So wie Christian Bölling, der Gründer von Heldenmood.  Im  PRleben-Interview spricht  er  über  gute  PR, Mut, Flexibilität, gute Bücher, seinen Lieblingspodcast und vieles mehr!

PRleben, Verena Bender, PR Blog, Be your Brand, Podcast, Kommunikation, Interview, Personal Branding, Medienprofi

Was genau ist dein Job und wie bist du dazu gekommen?

Ich bin Gründer von Heldenmood. Wir nutzen zeitgemäße PR, um Ideen zum Durchbruch zu verhelfen.

Dazu gekommen bin ich eigentlich während meines vorherigen Jobs als „Head of Corporate Communications“ bei MediaMarktSaturn. Dort war es der Job meines Teams zu erklären, wozu man einen klassischen Händler braucht, wo es doch Amazon gibt. Wir definierten dazu unsere Rolle in der digitalen Welt – und kommunizierten diese mit glaubwürdigen Personen in Presse, Social Media und auf Events.

Dieser Ansatz Weiterlesen

„Meine ersten Schritte in den Medien

…was ich gelernt habe oder glaube, gelernt zu haben!“

Über meinen persönlichen Einstieg  in die Medienbranche habe ich vor einiger Zeit  im Podcast „Be your Brand“ erzählt. Hier im Blog berichtet heute die Studentin Nele Mohrbach über ihre ersten praktischen Erfahrungen im Medienbereich.

Für mich ist dieser Bericht echt spannend und ich konnte mich in vielem wiederfinden was sie schreibt. Vielleicht geht es dir ebenso. Mehr zu Nele liest du am Ende dieses Artikels*.

Nele Mohrbach, PRleben, Be your Brand, Verena Bender, Personal Branding, PR, Einstieg in die Medien, Journalismus, Praktikum

Gastautorin: Nele Mohrbach

„Aufgeregt und mit schwitzigen Händen saß ich auf der Terrasse eines Kölner Hinterhofs und sollte die Themen, die ich mir für ein bekanntes Boulevardmagazin überlegt hatte, präsentieren.

Davon abgesehen, dass ich so etwas noch nie zuvor gemacht hatte, hatte ich absolut keine Ahnung, was da gerade von mir erwartet wurde. Nach einer mehr oder weniger selbstbewussten Präsentation meiner Vorschläge, war die Redaktionssitzung auch schon vorbei und ich durfte – adrenalingeladen, als säße ich ganz vorne in einer Achterbahn und es ginge nach einer Weiterlesen

Social Media: Fluch oder Segen für Presse und PR?

Instagram, Twitter, Tiktok, Youtube  und Co. Inzwischen sind sie eigene „kleine“ Medienkanäle geworden. Jeder kann dort seine Geschichte erzählen, eigenen Content erstellen und konsumieren.

Vieles hat sich durch die sozialen Medien verändert. Auch für Journalisten, PR-Manager und Menschen die in der Öffentlichkeit stehen. Wie so vieles im Leben hat das Vor- und Nachteile.

Um die „Fluch oder Segen-Frage“ aus dem Titel zu beantworten, kommt es natürlich immer auf die Sichtweise an.

Segen für Redaktionen

Redaktionen können sich immer öfter Geld für gute Fotos sparen. Ganze Seiten werden mittlerweile in Grazia, Bunte, GALA, CLOSER oder was auch immer mit Instagram-Fotos bestückt.

PRleben, Coach, PR, Blog, Verena Bender, Pressearbeit, Be your Brand, Podcast, Kommunikation, Digitalisierung, Social Media, wie komme ich ins Fernsehen, Mut zur Lücke, TV Promoter

Fast alles Promis haben einen Account und bevor sie sich von Paparazzi „abschießen“ lassen, posten sie doch lieber etwas, was die Leser vermeintlich sehen möchten. Und nicht nur die Printredaktionen greifen auf die Bilder in sozialen Netzwerken zurück. Auch Weiterlesen