„Vor jeder Technik-Messe bekomme ich bis zu 2.500 Mails“

Was er unter guter TV-Promotion versteht, welche Bedingungen am Roten Teppich optimal sind und welche Gefahren sich für ihn hinter Social Media verbergen, unter anderem darüber spricht der N24-Mann Marcus Tychsen bei PRleben.

Marcus Tychsen, Journalist, N24, Verena Bender, PR, Blog, Kommunikation, PR Agentur, PR Berater, PR Idee, Dozentin, PR Training, Social Media

Marcus Tychsen, Journalist N24

Was genau ist dein Job und wie bist du dazu gekommen?

Ich bin Redakteur, Moderator und Reporter für N24. Angefangen habe ich zur Finanzierung des Studiums und aus journalistischem Interesse als freier Mitarbeiter bei der Tageszeitung Bonner Rundschau. Dann machte ich ein Volontariat im Nachrichtenstudio ProSieben Bonn und bin beim TV geblieben.

Damals habe ich das wöchentliche Promi-Magazin N24 VIP moderiert. Noch heute berichte ich neben harten Nachrichten über Events wie den ECHO, Bambi, Eurovision Song Contest und außerdem intensiv über Unterhaltungselektronik bei der IFA, der CES (Consumer Electronics Show), der Handy-Messe MWC in Barcelona usw.

Wie kommst du in deinem Job am häufigsten an gute Geschichten, Informationen? Social Media, Newsseiten im Netz, persönliche Kontakte, eigene Recherche…

Eine Mischung aus alledem – für die Top-Geschichten muss man immer dran bleiben, viel im Netz stöbern und auch Kontakte zu den Agenturen pflegen, da gibt es keine Automatismen.

Was bedeutet für dich gute PR? Kannst du sagen, welche Eigenschaften ein guter PR-Mensch mitbringen sollte?

Gute PR steht für Lust auf ein gutes Produkt oder eine gute Show. Außerdem sollten Agenturen die Medien als Partner sehen, ohne ihnen was aufzuschwatzen. Ich lege PR-Kontakte Weiterlesen

Journalismus und PR: Liaison d´amour oder Zweck-Ehe?

Julian Mengler – Chefmoderator ENERGY Sachsen und Eventmoderator – erzählt, was er sich von PR-Menschen wünscht.

Moderator Julian Mengler

Was genau ist dein Job und wie bist du dazu gekommen?

Ich bin Chefmoderator bei ENERGY Sachsen. Ich leite die Redaktion und moderiere täglich den Vormittag und zusätzlich Bühnenevents. Während meines Studiums an der BiTS Iserlohn habe ich ein Pflichtpraktikum in der Redaktion meines Heimatradiosenders gemacht und bin geblieben. Nach 2 Wochen habe ich das Angebot für ein Volontariat bekommen, habe es angenommen und mein Studium vorzeitig beendet. In meiner Ausbildung habe ich den ersten professionellen Internet-Jugendradiosender yourzz.fm geplant und aufgebaut. Bis heute habe ich meinen Studienabbruch nicht bereut – so viel Praxis hätte ich in keiner Uni der Welt lernen können. Seit 2011 moderiere ich bei ENERGY Sachsen und leite seit 2012 die Redaktion.

Wie kommst du in deinem Job am häufigsten an gute Geschichten, Informationen? Social Media, Newsseiten im Netz, persönliche Kontakte, eigene Recherche…

Für meine Sendung gehe ich mit offenen Augen durch die Welt. Daneben sind alle Social Media Kanäle perfekt für Weiterlesen