„Ich bin ein schwarzer, freier Vogel!“

Mit guten Vorsätzen und super motiviert sind viele von uns in 2017 gestartet. Passend zum Jahresbeginn habe ich mit einem Mann gesprochen, der auch am 342sten Tag des Jahres die gleiche Power hat wie am ersten, zehnten oder hundertsten.

Wenn er etwas macht – und er macht so einiges – dann mit 100% Einsatz. Journalist und Selfmade-Man, Nana Domena, ist auf vielen Hochzeiten unterwegs. Das manchmal auch im wahrsten Sinne des Wortes.

Nana Domena, Verena Bender, PR Blog, Lifestyler, Presse, Medien, Journalist., Kommunikation, PR Beraterin

Nana Domena

Mit Lifestyler.TV hatte er sein eigenes TV-Format, das unter anderem beim Kölner Sender „Center TV“ ausgestrahlt wurde. Inzwischen ist Lifestyler.tv zu einem eigenen kleinen Produktionsunternehmen geworden. Im Jahr 2008 mit viel Engagement gegründet, führt Nana sein Team und wird nicht müde, sich selbst immer wieder an neuen Dingen zu versuchen.

Der beste Motivationsschub zum Jahresstart ist ein Nachmittag mit – wie er sich selbst gerne nennt! – Nana aus Ghana.

Was genau ist dein Job und wie bist du dazu gekommen?

Mein Job ist ziemlich schwer zu beschreiben, aber ich versuche es mal. Ich bin Event-Manager, VIP-Promoter, Moderator & Produzent von Lifestyler.TV, Triathlet etc.

Wie kommst du am häufigsten an gute Geschichten?

Die meisten Geschichten kommen über Erzählungen oder Empfehlungen von Menschen mit denen ich Kontakt habe …und das ja in der Regel im persönlichen Gespräch oder übers Telefon, da deine verschiedenen Email-Postfächer manchmal so voll sind, dass die Post hin und wieder an den Absender zurückgeht 😉

Nana Domena, Verena Bender, PR Blog, Lifestyler, Presse, Medien, Journalist., Kommunikation, PR Beraterin

Du bist ein Meister in Sachen Eigen-PR! Was ist – neben deinem auffälligen Style – dein Erfolgsrezept?

Ich versuche jeden Tag zu 100% zu nutzen, egal wie mein Gemüt ist. Ich mache sehr viel Sport, dafür stehe ich morgens um 6 Uhr auf, das hilft mir dabei, motiviert zu sein und meine ganze POWER einzubringen.

Was bedeutet gute PR für dich?

Gute PR bedeutet für mich, nachhaltig im Kopf zu bleiben! Es ist wichtig, dass die Menschen über Dich / über dein Thema sprechen, ob gut oder schlecht, Hauptsache sie tun es!

Gibt es eine PR-Aktion, die dir nachhaltig im Kopf geblieben ist?

Ich habe damals unter anderem mal den Kölner Playboy Club promotet und mich für diese Party in die Rolle des „Black Hugh Heffners“ gewandelt und hatte Erfolg damit. Immerhin kamen zu der Party knapp 700 Personen, sonst war der Laden immer leer. Wer mehr gibt, bekommt auch mehr zurück. Für mich zählt der volle Einsatz.

Was sollte ein PR-Mensch im Job auf jeden Fall vermeiden?

Er sollte keine Angst haben auch mal zu scheitern, das gehört dazu. Ich hatte in den vergangenen zehn Jahren auch Events, wo ich komplett gescheitert bin, aber Kopf hoch und weiter. Der Moment, wo Du nach einer Promotion im Club sitzt und keiner kommt, ist natürlich hart. Aber an so etwas wächst man.

Nana Domena, PRleben, Verena Bender, PR Blog, Lifestyler, Presse, Medien, Journalist., Kommunikation, PR Beraterin

Du bist häufig am Roten Teppich unterwegs und interviewst Prominente. Was sind für dich die optimalen Bedingungen am Red Carpet?

Wenn ich am Roten Teppich stehen kann, dann funktioniere ich noch besser und kann meine Energie auf mein Interviewpartner übertragen. Ansonsten ist mein Geheimnis, du musst eine besondere Ausstrahlung haben, um an die Interviews zu kommen, weil die Kollegen rechts und links ja auch alle O-Töne wollen.

Als Journalist bekommst du häufig Angebote von PR-Menschen. Womit kannst du gar nichts anfangen?

Ich gehe da häufig nach meinem Bauchgefühl. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann gibt es ein klares „Nein“. PR ja, aber nicht um jeden Preis.

Welches Unternehmen leistet deiner Meinung nach richtig gute Öffentlichkeitsarbeit?

Ganz vorne kommt für mich Red Bull. Die machen es, wie es sein muss, sie gehen über Emotionen und Leidenschaft. I love it! Direkt dahinter steht für mich Lambertz, ein Gebäck so sexy zu verkaufen, das heisst schon was!

Könntest du dir vorstellen, komplett in die PR zu wechseln?

Darüber habe ich noch nie nachgedacht, ist das ein Angebot? Ehrlich gesagt: ich bin für alles offen, aber niemals als Festangestellter, ich bin ein schwarzer, freier Vogel und will die Welt vernetzen. Auch genannt „The early Black Bird“ – POWER POWER POWER 🙂

Vielen Dank für das Gespräch, lieber Nana. 

(Fotos von Stefan Grey)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s