Hier platziere ich einen Showact im TV

Dass sich die Fernsehlandschaft in den letzten Jahren stark verändert hat, ist kein Geheimnis. Es gibt viel mehr Sender als noch vor 30 Jahren und damit viel mehr Formate. Nun sollten wir eigentlich davon ausgehen, dass es nun einfacher ist, Themen im Fernsehen zu platzieren. Es mag Fälle geben, in denen das stimmt, doch eines ist eindeutig schwieriger zu platzieren als noch vor fünf, sechs oder sieben Jahren: MUSIK.

Ich arbeite seit über zehn Jahren in der PR und leite die Abteilung für TV-Promotion. Wir haben auch immer mal wieder Künstler, die ein Album auf den Markt bringen und möchten, dass dies gut verkauft wird. Um Musik bekannt zu machen, eignet sich -neben dem Radio- natürlich das Fernsehen ganz wunderbar für PR. Doch so nach und nach, werden es immer weniger Shows, die wir überhaupt angehen können.

Dieter Thomas Heck, Verena Bender, PRleben, Public Relations, Musik, TV Promotion, PR Coaching, Dozentin, PR Idee, PR Agentur

Dieter Thomas Heck – Showlegende
(Quelle: facebook/deutschesmusikfernsehen)

Man mag ihn mögen oder nicht, doch in den Zeiten von Dieter Thomas Heck mit seinen diversen Shows war vieles einfacher. Vom „Sommerhit Festival“, über „die goldene Stimmgabel“, bis hin zu „Melodien für Millionen“, waren Showacts regelmäßig gefragt. Diese Shows wurden allerdings fast ersatzlos gestrichen. Mit dem Ende von „Wetten dass…?“ und dem Abschied von Stefan Raab im letzten Jahr, sind wieder viele Sendeplätze für Musikacts verschwunden. Zum einen in Raabs großen Shows, aber auch bei „TV total“ haben Künstler regelmäßig Alben vorgestellt.

Beatrice Egli, Verena Bender, PR, Blog, PR Idee, Presse, Medien, PR Agentur, Medien, PR Coaching, Beratung, Musik

(Quelle: facebook)

Natürlich sind auch neue Formate entstanden, wie beispielsweise die Beatrice Egli Show, doch viele dieser Formate sind von kurzer Dauer. Nach ein paar Ausstrahlungen werden sie wieder aus dem Programm genommen, was unter anderem damit zu tun hat, dass die Zuschauer keine Lust mehr haben, sich Musikauftritte im Fernsehen anzuschauen. Aus diesem Grund haben zum Beispiel auch das „Sat.1 Frühstücksfernsehen“ und „RTL Guten Morgen Deutschland“ viel weniger Performances von Musikern in ihren täglichen Morningshows, als noch vor zwei, drei Jahren.

Doch es gibt sie noch – die Formate, die Künstler in ihren Sendungen auftreten lassen. Hier exemplarisch fünf Beispiele:

  1. „ARD/ZDF Morgenmagazin“

Die Sendungen laufen im wöchentlichen Wechsel auf beiden Programmen von montags bis freitags. Hier wurde die Musik nicht so stark aus dem Programm verbannt, wie bei der Konkurrenz im privaten Frühstücksfernsehen.

Verena Bender, PR, Blog, PR leben, PR Blog, TV Promotion, PR Agentur, Coaching, Pressearbeit, PR Manager, Berater, PR Idee, Musik

2. „Willkommen bei Carmen Nebel“

Auch wenn das Fernsehballett nicht mehr am Start ist. Die Sendung lebt von Musik und die Quoten zeigen, dass es noch immer Zuschauer gibt, die sich zur Primetime gerne musikalisch unterhalten lassen.

3. „Circus HalliGalli“

Wer in der Sendung mit Joko und Claas nicht im Schrank spielen möchte, der muss schon einen fetten Namen haben. Aber für absolute Newcomer: Warum nicht aus einem Schrank kommen und performen?

Verena Bender, PR, Blog, PR Idee, Presse, Medien, PR Agentur, Medien, PR Coaching, Beratung, Musik, Public Relations, TV Promotion

(Quelle: facebook)

4. „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“

Eine der großen Samstagsabendshows im Ersten. Es gibt fünf Sendungen pro Jahr. Moderator ist Kai Pflaume. In jeder Sendung hat ein Showact die Chance auf einen Auftritt. Dies aber auch nur dann, wenn er bereit ist, auch in einem „Duell“ in der Show mitzuspielen.

5. „ZDF Fernsehgarten“

Die fröhlich frische Sonntagsmorgens-Sommersendung mit Andrea Kiewel aus Mainz hat ebenfalls einige Plätze für Musikauftritte. Für Promoter schade, dass die Sendung nicht das ganze Jahr über läuft, sondern nur einige Wochen im Sommer und der Kampf, um die begehrten Musikplätze dadurch um so größer ist. Gleiches gilt für „Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross in der ARD.

Verena Bender, Musik, PR Beratung, PR leben, PR, PR Blog, Pressearbeit, Kommunikation, Coaching

ECHO Deutscher Musikpreis

Die Liste der Formate lässt sich fortführen. Dennoch ist eine Platzierung harte Arbeit! Neulich sagte ein netter Kollege von der Produktionsfirma Brainpool zu mir: „Verena, es ist wirklich der Hammer, seit TV Total nicht mehr läuft, können wir uns vor hochkarätigen Showact-Angeboten kaum retten. Wir haben die volle Auswahl für unsere Sendung!“

Das macht es TV-Promotern natürlich nicht einfach, aber mit einer guten Strategie, einem anständigen Produkt, Ehrgeiz, den richtigen Kontakten und Ausdauer ist es auch heute noch möglich, neue Acts im Fernsehen zu platzieren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s