PR und der gute Zweck- Wie passt das zusammen?

Menschen, die helfen, haben ein gutes Image, sie sind Vorbilder und ernten in der Regel Bewunderung. Ein beliebtes Thema auch für die Presse. Weil clevere Unternehmen das wissen, gibt es jede Menge Marken, die sich für wohltätige Zwecke einsetzen. Sicherlich nicht in erster Linie, damit über sie berichtet wird, das wollen wir mal keinem Unterstellen….

Aktion im Rahmen des RTL-Spendenmarathon, Verena Bender, Wolfram Kons,PR Blog, PRleben, PR

Aktion im Rahmen des RTL-Spendenmarathons

Aber auch wenn Medienpräsenz und das Markenimage nicht die Hauptmotivation sind, Gutes zu tun, so ist es bestimmt auch nicht der letzte Grund, sich zu engagieren.

Medienhäuser und Verlage haben ihre eigenen Aktionen wie den RTL Spendenmarathon, den Red Nose Day (ProSiebenSat.1), Ein Herz für Kinder (BILD)…. Bei Projekten wird nicht nur Geld gesammelt, sondern es entsteht auch eine Berichterstattung daraus.

"Ein Herz für Kinder" (Quelle: Facebook), Verena Bender, PR, PR leben, Blog, Coaching

„Ein Herz für Kinder“
(Quelle: Facebook)

Aber auch viele Wirtschaftsunternehmen engagieren sich für soziale Projekte.

Ein schönes Beispiel wie eine Luxusmarke sich für den guten Zweck einsetzt und gleichzeitig PR-mäßig davon profitiert, findet sich in der aktuellen Instyle. Auf einer ganzen Seite berichtet das Modemagazin, wie sich der Juwelier BULAGRI mit seinen vier Botschaftern für die Hilfsaktion „Safe the children“ einsetzt.

BULGARI für den guten Zweck (Instyle Januar 2016), Verena Bender, PR Blog, Coaching, PR leben, Köln

BULGARI für den guten Zweck
(Instyle Januar 2016)

Ganz nebebei wird auch ein Silberring vorgestellt. Der BULAGRI-Ring kostet 450,- Euro und 75,-€ davon fließen beim Verkauf in die Hilfsorganisation. Die BULAGRI-Botschafter sind namenhafte Persönlichkeiten; unter anderen Oscar-Preisträger Adrien Brody.

Beim Lesen stellt sich allerdings die Frage: muss ein Unternehmen mit seiner Wohltätigkeit wirklich so prahlen und veröffentlichen lassen, dass es in den letzten sieben Jahren schon über 30 Millionen Euro für „Safe the children“ eingenommen hat? – Obwohl, es heißt ja: tue Gutes und rede darüber.

Wie denkt ihr?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s