PR-Idee: Macht „Hakle“ auf „König Pilsener“? – Es scheint so:

PR-Ideen eins zu eins übernehmen ist irgendwie uncool!

…zumindest wenn zwischen den fast identischen Aktionen weniger als einige Wochen liegen. Aber uncool oder nicht: Das Unternehmen „Hakle“ ist in dieser Woche in die Schlagzeilen geraten und hat -mutmaßlich- schöne PR für seine Produkte gemacht.

Logo am Firmensitz ohne "H" (Quelle: facebook.com/hakle) Verena Bender, PRleben, PR Blog

Logo am Firmensitz ohne „H“
(Quelle: facebook.com/hakle)

Letzte Woche wurde der sonderbare „Einbruch“ in einen Getränkemarkt in Mühlheim bekannt, bei dem König-Pilsener PR-mäßig mächtig punktete (PRleben hat berichtet). Zur gleichen Zeit verschwand -dubioser Weise- das „H“ im Logo der Firma Hakle am Unternehmenssitz in Düsseldorf…

Manchmal ist es erstaunlich, wofür sich die Medien so hergeben. In der Weiterlesen

Advertisements

„PR, die sich wie kostenlose Werbung anfühlt, machen wir nicht!“

… mit dieser Aussage steht Lukas Haunerland, Redakteur bei einem Berliner Radiosender, definitiv nicht alleine da! Bei PRleben spricht er unter anderem darüber, was gute Geschichten sind, wie man langweilige Standartantworten im Interview vermeiden kann, warum PR-Menschen flexibler denken müssen und was Bestseller-Autor Sebastian Fitzek damit zu tun hat!

Lukas Haunerland, Morningshow-Redakteur bei 104.6 RTL, Verena Bender, PR Blog, PRleben

Lukas Haunerland,
Morningshow-Redakteur bei 104.6 RTL

Was genau ist dein Job und wie bist du dazu gekommen?

Ich bin Redakteur bei 104.6 RTL, Berlins Hitradio. Hier bin ich zufällig gelandet: Als ich mich 2006 als Musiker in Berlin durchschlagen wollte, habe ich an den freien Vormittagen ein Morgenshow-Praktikum gemacht. Daraus wurde ein Volontariat und anschließend eine Redakteursstelle. Heute schreibe ich als Redakteur für die Morgensendung „Arno und die Morgencrew“ und bin der Sidekick am Klavier „Der fast berühmte Lukas – die kleinste Showband der Welt“.

Wie kommst du in deinem Job am häufigsten an gute Geschichten, Informationen? Social Media, Newsseiten im Netz, persönliche Kontakte, eigene Recherche…

Alles! Die Geschichten unserer Show sollen die Erlebniswelt der Hörer treffen. Daher finde ich die Themen überall im Alltag: beim Austausch mit Freunden, in Öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Stadtbummel, in meiner Beziehung…. Natürlich auch beim gezielten Suchen in sozialen Netzwerken, Newsseiten oder TV-Sendungen. Fast alles, was dort passiert und diskutiert wird, ist Weiterlesen

König Pilsener lässt die Korken knallen! – Eine dreiste PR-Idee???

Dass PR-Menschen anders Medien konsumieren als der normale Zeitungsleser, Radiohörer oder Fernsehzuschauer, das gehört wohl zum Berufsrisiko und ist keine Überraschung. Ein Automobilverkäufer hat sicherlich auch einen komplett anderen Blick für Autos, ebenso wie Friseure anders auf die Köpfe der Menschen schauen.

Anfang der Woche sind sicherlich –neben mir– einige PR-Experten hellhörig geworden.

Quelle: Bild.de Verena Bender, PRleben. Blog PR

Quelle: Bild.de

Erst habe ich es beim Radiosender 1LIVE (WDR) gehört und anschließend im Netz gelesen: „Einbrecher öffnen über 1000 Bierflaschen – und trinken keinen Schluck“ (Stern.de):

Unbekannte haben am Wochenende in einem Getränkemarkt in Mülheim jede Menge Flaschen einer einzigen Biermarke entkorkt. Angeblich waren sie heiß darauf, Weiterlesen

„PR-Menschen sollten mich nicht bedrängen“…

… mit dieser Einstellung ist die ehemalige Chefin vom Dienst von Antenne Bayern nicht alleine!

Darüber, über die Wichtigkeit von Leidenschaft im Job und wie sich die besten Geschichten finden lassen, spricht die Journalistin Claudia Dinges mit PRleben.

Claudia Dinges, Journalistin, Blog, Verena Bender, PR leben, Antenne Bayern

Claudia Dinges, Journalistin

Was genau ist dein Job und wie bist du dazu gekommen?

Ich bin seit dem 1. Juli beim Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. und leite dort die Abteilungen Evangelische Funkagentur und Fernsehen mit Korrespondenten-Büros in Bayern. Wir beliefern Sender in Bayern mit tagesaktuellen, sozialen, traditionellen Themen. Davor war ich jahrelang Bayern-Chefin, Chefin vom Dienst, Redakteurin und Reporterin bei Antenne Bayern. Beide Jobs haben sich einfach ergeben – ich sag immer, das Timing muss passen.

Wie kommst du in deinem Job am häufigsten an gute Geschichten, Informationen? Social Media, Newsseiten im Netz, persönliche Kontakte, eigene Recherche…

Ich sage immer zu unseren Praktikanten und Volontären: geht mit offenen Augen durch die Welt, redet aufmerksamer mit Eurer Familie und Freunden, stellt ihnen und auch wildfremden Menschen wie dem Taxifahrer und der Verkäuferin Fragen, was sie gerade beschäftigt, bewegt, worüber sie Weiterlesen

Unter der Gürtellinie …oder richtig gute PR?

Sich als Unternehmen ein bekanntes Testimonial zu suchen, ist die eine Sache ….und nichts wirklich besonderes. In Presseartikeln umfangreich erwähnt zu werden und sich nicht mit einer einmaligen Nennung zufrieden zu geben eine andere.

Anna Loos, Jan Josef Liefers_Verena Bender PR Leben

Quelle: facebook/Atelier GARDEUR

In der BUNTE (Nr.32) gibt’s ein Beispiel für wirklich gute PR. So heißt es dort: „Mit Bünden aller Art kennt sich die Hosenmanufaktur Atelier GARDEUR aus – das zeigte das Ergebnis des letzten Geschäftsjahres (88,4 Mio. Euro Umsatz). Und das zeigt der ziemlich gelungene Bund mit Anna Loos und Jan Josef Liefers (…), die sich das Mönchengladbacher Unternehmen als Imageträger geangelt hat. Das Schauspielerpaar bringt das Markenmotto „Die beste Figur!“ ebenso humorvoll wie chic rüber…“

Dann folgt ein Interview mit den beiden sympathischen Schauspielern. Auffällig Weiterlesen

Warum PR-Menschen nicht zu lange am Schreibtisch sitzen sollten…

Wie wichtige eine ordentliche To Do-Liste für einen PR-Menschen ist, warum ohne Leidenschaft für den Job gar nichts geht und was das persönliche Kennenlernen von Medienpartner für einen Wert hat… unter anderem darum gehts im Gespräch mit Christine Lappen. Sie ist noch realtiv frisch im PR-Bereich und hat sinnvolle Tipps für Berufseinsteiger…

Christine Susanne Lappen, Junior PR Consultant, PR Blog, PRleben, Verena Bender

Christine Lappen, PR Consultant

Was genau ist dein Job und wie bist du dazu gekommen?

Ich bin PR Beraterin in einer PR- und Kommunikationsberatungsagentur mit Sitz in Hamburg und München. Nach meinem Romanistik- und Geschichtsstudium habe ich Anfang 2012 ein Praktikum in einer anderen PR Agentur in Hamburg gemacht. Auf das Praktikum folgte dort ein 1-jähriges Volontariat, anschließend wurde ich als Junior PR-Beraterin übernommen. Im April 2014 wechselte ich dann zu meinem heutigen Arbeitgeber. Bewusst für einen PR-Job habe ich mich also gar nicht entschieden.

Was bedeutet für dich gute PR? Kannst du sagen, welche Eigenschaften ein guter PR-Mensch mitbringen sollte?

Gute PR ist für mich motiviert durch Engagement und Leidenschaft für das Produkt oder die Dienstleistung für das/die man arbeitet. Daneben glaube ich, dass man als PR-Mensch Weiterlesen

„Fack ju“ airberlin! – PR im Kundenmagazin

Es gibt ja eine Reihe von Zeitungen, Zeitschriften, Magazinen etc.. Wer zum Beispiel mal in eine Bahnhofsbuchhandlung geht, kann leicht erschlagen werden von der Menge an Lesestoff der unterschiedlichsten Kategorien.

(Quelle: Horizont.de) Zeitschriften, Verena Bender, PRleben, Blog

(Quelle: Horizont.de)

Oft ist es selbst für PR-Menschen schwierig, in dem ganzen Blätterwald den Überblick zu behalten. Nimmt man noch die verschiedenen Fachzeitschriften in den einzelnen Genres hinzu, so hilft nur eine gut sortiere Datenbank …die ja sowieso jeder PRler (der etwas auf sich hält) besitzen sollte!

Auf den Punkt platziert!

Eine Gattung im Bereich der Magazine sind die Kundenmagazine. Zu ihnen gehören zum Beispiel die Apotheken Umschau, DB mobil (das Magazin der Deutschen Bahn), Alverde (das Magazin der Drogeriemarktkette dm) und viele mehr.

Eine wirklich gelungene PR-Platzierung, ist Weiterlesen

PR für Schauspieler – worum es wirklich geht

Was im Vordergrund stehen sollte bei der Zusammenarbeit mit Schauspielern und über den Balance-Akt zwischen Privatleben und der Öffentlichkeit, unter anderem darum geht es im Gespräch mit der Schauspielagentin Harriet Hahlweg. Ein Interview mal nicht aus Journalisten-Blickwinkel, aber auf keinen Fall minder interessant…

Harriet Hahlweg, Schauspielagentin, PRleben, Verena Bender, Blog

Harriet Hahlweg, Schauspielagentin

Was genau ist dein Job und wie bist du dazu gekommen?

Ich bin Inhaberin der Schauspielagentur agentur hahlweg, die ich nach 13jähriger Festanstellung vor zwei Jahren in München gegründet habe. Derzeit vertrete ich 20 Schauspieler und Schauspielerinnen und bin konzentriert auf die Betreuung und Vermittlung im Film-, Fernseh-, Theater- und Entertainmentbereich. Das beinhaltet Karriereplanung, Rollenakquise, Drehbuchlektorat, Vertragsverhandlungen, Beratung bei der Projektauswahl, Betreuung der Öffentlichkeitsarbeit und vieles mehr.

In welcher Form kommst du mit dem Thema Presse- und Medienarbeit in Berührung?

Für Schauspieler ist es – heutzutage noch viel mehr als früher – wichtig, in den Medien präsent zu sein, um bei den Besetzungen Weiterlesen