Wie es ein Fußball-Viertligist auf die Startseite von Spiegel Online schafft…

…ganz ohne erwähnenswerte Ausschreitungen oder einen herausragenden sportlichen Erfolg.

Nicht nur die Spiegel-Starttseite hat Anfang der Woche über den ehemaligen DDR-Meister FC Carl Zeiss Jena berichtet. Auch andere deutsche Leitmedien wie Welt, Focus und Co haben dem Verein, der so gerne in die Dritte Liga aufsteigen würde, einen Artikel gewidmet. Grund dafür ist der neue Trikot-Sponsor.

Berichterstattung auf Spiegel Online Mai 2015 PRleben Verena Bender

Berichterstattung auf Spiegel Online, Mai 2015

Nicht etwa das Logo eines Unternehmens, wie es ja im Sport häufig üblich ist, ziert die Brust der Spieler, sondern der Schriftzug einer Hardrock-Metal-Band. Unter dem Motto „Support your local team“ unterstützt die Band – mit dem sympathischen Namen „Heaven Shall Burn“ – den Regionalligisten. Und das: Mit Erfolg!

Wirkung über die Grenzen Europas hinaus

Laut Spiegel Online waren die ersten 1000 Trikots innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Mitte Mai soll es neue geben. Und die Bestellungen kommen nicht nur von den Fußballfans. Die Metal-Band hat in der Szene internationale Bekanntheit und so gab es, nach Angaben des Vereinssprechers, auch Trikot-Bestellungen aus Asien und Südamerika.

Das neue Tricot des FC Carl Zeiss Jena, Quelle: Twitter PRleben

Das neue Tricot des FC Carl Zeiss Jena, Quelle: Twitter

Aber nicht nur der Verein hat durch die Aktion an Aufmerksamkeit gewonnen, auch die Band, die in ihren Texten unter anderem gegen Rassismus und Faschismus kämpft, kann sich über positive Presse freuen.

Wie viel die Band dem Verein gezahlt hat ist nicht bekannt. Gelohnt hat es sich jedoch für beide Seiten. So viel ist sicher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s